Vereine stellen sich vor

ADFC Ortsgruppe Buchholz

Wir sind als Ortsgruppe Buchholz dem Kreis-, Landes- und Bundesverband des ADFC untergeordnet und beschäftigen uns mit allen Themen rund ums Radfahren. Im Sommerhalbjahr bieten wir regelmäßige Feierabend-Radtouren an, die unter kundiger Leitung auf nicht alltäglichen Wegen ins Buchholzer Umland führen. Darüber hinaus reden wir bei fahrradpolitschen Themen im Rathaus mit und beteiligen uns mit verschiedenen Aktionen am Stadtleben.
Wenn Sie mehr Informationen brauchen, wenden Sie sich bitte an Claudia Giesler

E-Mail: c.giesler@t-online.de

BUCHHOLZ FÄHRT RAD E.V.

Zweck unseres Vereins Buchholz fährt Rad e.V. ist die Förderung des Umweltschutzes durch eine ökologisch nachhaltige und sozial gerechte Mobilitätsentwicklung. Wir treten insbesondere für die Belange einer ressourcenschonenden Mobilität und Logistik im Sinne des Umweltschutzes ein. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung des Fahrradverkehrs und der weiteren Verbreitung der Nutzung von Fahrrädern aller Art als umweltfreundliches Transport- und Fortbewegungsmittel in Buchholz i.d.N. und Umgebung.
Mit unseren Aktionen, Veranstaltungen und Projekten versuchen wir zu einer positiven Fahrradkultur beizutragen, damit in Buchholz möglichst viele Menschen mit Spaß bequem und sicher Fahrrad fahren können.
Bekannt sind wir vor allem durch die Organisation der jährlich stattfindenden Klimaschutzaktion STADTRADELN und unser Projekt „Heidschnucke – Lastenrad für Buchholz“ geworden. Darüber hinaus führen wir aber noch viele weitere Aktionen und Veranstaltungen durch.

Für einen weiteren Einblick in unsere vielfältigen Vereinstätigkeiten verweisen wir auf unsere Internetseite www.buchholz-faehrt-rad.de.

Wer Fragen hat oder sich bei uns in einem tollen Team von begeisterten Fahrradfahrer:innen für die Fahrradkultur in Buchholz engagieren möchte, schreibt uns einfach eine E-Mail an info@buchholz-faehrt-rad.de.

De Steenbeeker

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.

Web: www.steenbeeker.de

Geschichts- und Museumsverein

Der Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung betreibt seit 1974 die Holmer Wassermühle und das Museumsdorf Seppensen und erweckt diese regelmäßig zum Leben.

Holmer Mühle

Jeden 2. Sonnabend von 10 – 13 Uhr wird Wasser auf das Wasserrad der Mühle geleitet und der 500 kg schwere Mühlenstein in Gang gesetzt. Dann wird Korn zu Schrot gemahlen und den Besuchern erklärt, wie die Müller damals gearbeitet haben. Das Schrot und aus dem Schrot hergestelltes Brot können erworben und/oder eine Scheibe Kräuterbrot zu einem Kaffee probiert werden.

Museumsdorf Seppensen

Im Museumsdorf werden in der Saison (Mai bis Oktober) an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 14-16 Uhr Führungen angeboten und die Schmiede, das Backhaus, die Durchfahrtscheune, der Imkerstand, die Dorfschule und das Bauernhaus „Sniers Hus“ gezeigt und erklärt.

An jedem 1. Sonnabend im Monat findet von 14 – 16 Uhr ein Klönschnack statt, an dem die ehrenamtlichen Mitglieder und alle, die es werden wollen, zusammenkommen und die Zukunft des Dorfes beschnacken und/oder geschichtliche Themen diskutieren.

An jedem 3. Sonnabend backt die Backgruppe im Lehmofen des Backhauses einen leckeren Butterkuchen und Brote aus dem Schrot der Wassermühle.
Diese Köstlichkeiten werden an die zahlreichen Besucher verkauft, die den frischen Kuchen aber auch mit einem Kaffee auf dem Dorfplatz oder im Kaffeegarten genießen können.

Der Verein organisiert außer diesen ständigen Veranstaltungen außerdem das jährlich stattfindende große Dorf- und Museumsfest, Kunst-, Land- und Flohmärkte, Frühschoppen, Musikbandauftritte, Konzerte, leistet Unterstützung bei den Trauungen des Standesamtes Buchholz im „Sniers Hus“ und beteiligt sich am „Offenen Adventskalender“.

Dies wird alles durch die ehrenamtlichen Mitglieder geleistet, es gibt keine Festangestellten. Um diese vielen Leistungen für Buchholz und Umgebung auch weiterhin anbieten zu können, brauchen wir dringend Unterstützung, zumal mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung in der Dorfschule über das Leben der Bewohner im 19. und 20. Jahrhundert. ein weiteres Tätigkeitsfeld hinzukommt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich gerne bei uns.

E-Mail: info@gmv-buchholz.de
Web: www.gmv-buchholz.de

Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung
Zum Mühlenteich 3
21244 Buchholz-Seppensen
T.: 0 41 81 – 31 734
Bürozeiten: Di-Do 10-12 Uhr

Grüne Damen und Herren

Christiane Kourist
Tel. 04181-9680602

Isabella Bumann
04181-32856

Die Grünen Damen und Herren in Buchholz sind im Krankenhaus und im Seniorenheim in der Steinbecker Straße beschäftigt. Sie weisen mit dem Lotsendienst die Wege in der Klinik oder besuchen auf den Stationen Patienten und Bewohner, hören zu und erledigen notwendige Kleinigkeiten. Der Einsatz erfolgt mindestens einmal in der Woche für etwa 2-3 Stunden. Benötigt werden die Freude am Umgang mit Menschen, Eigeninitiative und die Fähigkeit, zuzuhören. Belohnt wird man mit großer Dankbarkeit! Zwei Mal im Jahr gibt es Treffen oder Fortbildungen, dazu einen gemeinsamen Ausflug und eine Weihnachtsfeier. In diesen Coronazeiten betreuen wir nur die Besucher und ihre Formulare und hoffen, bald wieder unsere regelmäßigen Tätigkeiten aufnehmen zu können!

Wir freuen uns über neue Mitglieder, bei Interesse bitte gerne anrufen!!

Heideruh

WOHN- UND FERIENHEIM HEIDERUH

Heideruh wurde 1945 im Auftrag der britischen Armee vom „Komitee ehemaliger politischer Gefangener“ gegründet. Ziel war und ist die Erholung von Verfolgung und vom Kampf gegen den Nationalsozialismus. Der zentralen Losung des Komitees „Nie wieder Krieg! Dass niemals geschehe, was gestern geschah!“ fühlt sich Heideruh bis heute verpflichtet:

Wir sind ein politisches Tagungshaus.

Es finden zahlreiche Veranstaltungen, wie z.B. “Bildung gegen Rechts”, Jugendcamps und Arbeitsgemeinschaften statt. Heideruh ist ein Vollpensionsbetrieb, so dass Gäste und Gruppen bis max. vier Mahlzeiten pro Tag einnehmen können.

Ein Großteil der Aufgaben und Aktivitäten wird durch Ehrenamtliche durchgeführt und/ oder begleitet.

Heideruh ist ein Ort, an dem Menschen aus verschiedenen Ländern, aus diversen gesellschaftlichen Zusammenhängen und Altersgruppen zusammenkommen. Wir freuen uns über engagierte offene Menschen. In einem persönlichen Gespräch können wir herausfinden, wie Sie Ihre Talente und Interessen am besten in Heideruh einbringen können. Wir sind für vieles offen. Heideruh bietet vielfältige Möglichkeiten: Wir freuen uns über die eigenständige Übernahme von Arbeitsbereichen und genauso über Hilfe in der Küche oder bei Veranstaltungen.

Wir sind ein freundliches Team aus ehrenamtlich und hauptamtlich engagierten Menschen.

Web: www.heideruh.de

Kunstverein Buchholz

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite:

Web: www.kunstverein-buchholz.de

Lebenshilfe Lüneburg-Harburg

Die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg ( www.lhlh.org ) unterstützt Menschenmit Behinderungen in jedem Alter und allen Lebenslagen: vom integrativen Kindergarten über Wohneinrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen bis zu Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche oder Tagesangebote für Senioren und Seniorinnen. Ehrenamtliche spielen dabei eine wichtige Rolle. Denn sie bringen Abwechslung und „Farbe“ in den Alltag von Menschen mit Behinderungen. Und sie können oftmals das ermöglichen, was professionelle Mitarbeiter aus Zeitgründen nicht immer leisten können – zum Beispiel eine Eins-zu-eins-Betreuung. Mitmachen kann jeder, der Zeit und Lust hat. Wir freuen uns über Unterstützung mit Rat und Tat. Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei uns zu engagieren: Sie verabreden sich mit jemandem zum Klönen, sie machen gemeinsame Ausflüge, sie teilen mit jemandem ihr Hobby oder treten gemeinsam einem Sportverein bei. Ob in einem zeitlich befristeten Projekt oder in der regelmäßigen Unterstützung eines Einzelnen oder einer Gruppe – auch Ihre eigenen Ideen sind uns willkommen!

Beispiele:

• Sie helfen bei der Vorbereitung von Veranstaltungen und Sommerfesten.
• Sie fahren bei Urlaubsfahrten mit.
• Sie helfen mit in einer wöchentlichen Freizeitgruppe oder bieten selber eine eigene Freizeitaktivität an (Schwimmgruppe, Bastelnachmittag, Lesegruppe, Ausflüge in die Stadt, etc.).
• Sie besuchen jemanden im Wohnhaus und machen einen Spaziergang (Einzelbetreuung).
• Sie unterstützen uns bei Bürotätigkeiten oder in der Öffentlichkeitsarbeit.
• Sie fassen tatkräftig mit an in Haus oder Garten (handwerkliche Tätigkeiten, Gartenpflege o. ä.).

Wir bieten eine sinnvolle Aufgabe, feste Ansprechpartner, Einarbeitung und Begleitung durch unsere Mitarbeitenden und eine wertschätzende Atmosphäre. Selbstverständlich sind Sie während Ihrer Tätigkeit über uns haftpflicht- und unfallversichert.

Ansprechpartner Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH:

Karl-Heinrich Stöver, Ehrenamtskoordinator, Moderator zur Persönlichen Zukunftsplanung

Tel  01520 9030 528

E-Mail: pzp-k.stoever@lhlh.org.
Web: www.lhlh.org

Schlaganfall-Initiative Buchholz

Die Schlaganfall-Initiative Buchholz kümmert sich seit mehr als 20 Jahren um Schlaganfall-Betroffene und ihre Angehörigen im Landkreis und Umgebung. Wir organisieren einmal im Monat das Selbsthilfegruppentreffen, beraten auch in Einzelgesprächen nach einem Schlaganfall und unsere Mentoren sind von der Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe und dem Schlaganfall-Ring zertifiziert.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite im Netz oder bei unserer Kontaktperson Barbara Ulmer Tel & Fax: 04187 6691

E-Mail: ulmer@schlaganfall-buchholz.de
Web: www.schlaganfall-buchholz.de

Sozialkontor

Mit Menschen stark und lebendig

 

Das Sozialkontor bietet Menschen mit Behinderung und Menschen mit psychischer Erkrankung die Unterstützung, die sie für ein unabhängiges Leben brauchen.

Als gemeinnütziges Unternehmen setzen wir uns dafür ein, dass mehr als 800 Menschen aus Hamburg und dem niedersächsischen Landkreis Harburg am Leben in der Gesellschaft teilhaben können. Konkret ermöglichen wir Wohnen mit Assistenz sowie Assistenz im eigenen Zuhause und kümmern uns um Pflege, Therapie, Freizeit und Bildung. In den in den Stadtteilen sind wir mit sozialen Treffpunkten aktiv und in der Hortbetreuung stehen wir Kindern mit Behinderung und Förderbedarf zur Seite.

Als Freiwillige stehen Ihnen eine breite Palette an Einsatzgebieten offen: Zum Beispiel in der regelmäßigen Einzelbegleitung eines Menschen mit Behinderung oder punktuell bei Projekten oder Feiern, wie Sommerfeste und Jubiläen. Gern finden wir im persönlichen Gespräch mit Ihnen gemeinsam heraus, welche Aufgabe zu Ihrem persönlichen Kapazitäten und Neigungen passt.
Wir freuen uns auf Sie!

Sozialkontor – Ansprechpartnerin:
Nicola Dettmer Freiwilligenkoordinatorin
040 / 227 227 – 64

E-Mail: n.dettmer@sozialkontor.de
Web: www.sozialkontor.de

Tierheim Buchholz

1967 trafen sich Tierschützer in der Heideschule am Buenser Weg in Buchholz und gründeten den Tierschutzverein Buchholz. Nachdem das amtliche Genehmigungsverfahren abgeschlossen wurde, konnte 1975 die erste Satzung errichtet werden und der Tierschutzverein Buchholz e.V. im Vereinsregister des Amtsgerichts Tostedt eingetragen werden. Das war die Geburtsstunde unseres Vereins. Das Tierheim befand sich damals auf dem Gelände des heutigen Bauhofes am Heidekamp in Buchholz.
Die Stadt Buchholz i.d.N. stellte im Jahre 1990 ein Grundstück von etwa 1.656 Quadratmeter am Holzweg zur Verfügung und baute mit Hilfe unseres Vereins das Gebäude, das noch heute dem Verein zur Verfügung steht. Es gibt darin 15 Hundeboxen, kurzfristig können aber 17 Hunde aufgenommen werden. Außerdem ist Platz für ca. 35 bis 45 Katzen und natürlich für Kleintiere. Am 21.04.1992 wurde mit den Kommunen Buchholz i.d.N., Tostedt, Rosengarten, Jesteburg und Hollenstedt ein neuer Vertrag geschlossen. Das Tierheim am Holzweg ist das anerkannte Asyl dieser Gemeinden für Fundtiere und herrenlose Tiere. Im Jahre 1999 wurde das Grundstück um rund 1008 Quadratmeter vergrößert und auf dem neuen Gelände entstanden Hundeausläufe. Im Sommer 2008 ist das Tierheim neu durchgestartet. Mit der Unterstützung der teilnehmenden Porschefahrer des Jens-Hatje-Porschetreffens ergaben sich weitere Perspektiven. Neue Projekte wurden umgesetzt, die Futterküche komplett saniert, auch das äußere Erscheinungsbild des Tierheims erfuhr Neuerungen. Unser Team, Sponsoren, Mitglieder und Ehrenamtliche werden auch in Zukunft dafür sorgen, das sich Menschen und Tiere in unserem Tierheim wohl fühlen. Seit Januar 2011 gehört die Samtgemeinde Hanstedt und vom 1. Juli 2011 bis 31.01.2020 gehörte die Samtgemeinde Salzhausen zu dem erweiterten Aufgabengebiet des Buchholzer Tierheims.

Unser Team freut sich auf Unterstützung in allen Bereichen, sei es bei den täglich wiederkehrenden Arbeiten rund ums Tier, Katzenkuscheln, Unterstützung bei unseren Festen oder einfach allen was anfallen kann…

Interessierte können uns gern eine Mail mit ihren eigenen Vorstellungen, den zeitlichen Möglichkeiten und ihren Kontaktdaten unter E-Mail: info@tierheim-buchholz.de zukommen lassen. Wir vereinbaren dann einen Termin zum näheren kennenlernen.

WEISSER RING e. V. Außenstelle Harburg (Kreis)

Die Ziele des gemeinnützigen Vereins sind die Unterstützung von Kriminalitätsopfern sowie die Mitwirkung bei der Verhütung von Straftaten.

Bundesweit engagieren sich etwa 3000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Team im Landkreis Harburg besteht aktuell aus 14 Opferhelferinnen und Opferhelfern.

Straftaten können bei Opfern und deren Angehörigen tiefe seelische Spuren hinterlassen. Wir stehen an der Seite aller Opfer. Wir wissen um die Unsicherheiten und die Ängste. Unsere Hilfe ist unabhängig von der Erstattung einer Strafanzeige oder von der Verurteilung des Täters.

Mögliche Hilfen:

1. Wir helfen den Opfern aus ihrer schwierigen Situation herauszufinden durch
  – persönliche Betreuung
  – emotionale Unterstützung
  – Beratung unter Einbeziehung anderer Stellen (z. B. BISS, Kinderschutzbund)

2. Wir begleiten die Betroffenen auf Wunsch zu Terminen bei Rechtsanwalt, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht sowie anderen Behörden, Vereinen oder Einrichtungen.

3. Wir unterstützen die Opfer mit kostenlosen Hilfeschecks für eine
– juristische Erstberatung durch eine(n) vom Opfer frei gewählte(n) Rechtsanwältin/Rechtsanwalt
– psychotraumatologische Erstberatung
– rechtsmedizinische Untersuchung

4. Wir überbrücken nach Prüfung des Einzelfalls eine finanzielle Notlage, sofern sie aus der Tat entstanden ist.

Anschrift:
Postfach 1140
21248 Tostedt

Kontakt:
Karl-Heinz Langner
Telefon: 0151 551 647 33

E-Mail: langner.karl-heinz@mail.weisser-ring.de.
Web: harburg-kreis-niedersachsen.weisser-ring.de

Test

Freiwilligenagentur Buchholz f·e·e Jahresbericht
(Oktober 2019 bis September 2020)

1. Aufbau und Organisation

Die Freiwilligenagentur f·e·e (freiwillig·ehrenamtlich·engagiert) Buchholz ist aus dem Programm „Engagierte Stadt“ mit Unterstützung durch das Familienministerium und sechs Stiftungen entstanden und besteht seit Februar 2017. Sie ist organisatorisch an den Verein „Treffpunkt für Frau und Familie e. V.“ als Träger angegliedert.